Sie sind hier

Zeitenwende bei HP VELOTECHNIK

Die neue Serie der Special Edition-Modelle

Zum ersten Mal bietet die hessische Liegerradmanufaktur HP Velotechnik auch sechs Räder in der Fertigbauweise an. Wegweisend hierfür war das Erfolgsmodell Scorpion.

FRIEDRICHSHAFEN  Auf der Grundlage des international vielfach ausgezeichneten Premium Liegetrikes Scorpion, entwickelte HP Velotechnik eine sechs Modelle umfassende Special-Edition Serie. Im Gegensatz zu der üblichen Individual-Anfertigung sind die Liegeräder schon im Vorraus ausgestattet inklusive des Komfortzubehörs, wie Handauflagen und Kopfstützen.

Entscheidend sind die vielen Vorteile für den Kunden. Neben der kurzen Lieferzeit und des attraktiven Preisunterschieds, ist das Liegerad sofort funktionstüchtig und befahrbar.

Die „Zeitenwende“ erklärt Paul Hollants, Geschäftsführer von HP Velotechnik, so, dass Liegeräder seit der Gründung vor über 25 Jahren eine klar umrissene Funktion im Fahrradmarkt erfüllen. Sie wären nicht mehr ein Nischenprodukt für experimentierfreudige Individuallisten. So entwickelten Hollants und Pulvermüller, basierend auf ihrer langjährigen Erfahrung, was die grundlegenden Forderungen der Kunden aber auch die liebsten Sonderwünsche angeht, die sechs Modelle der Special-Edition Serie.

Die sechs Fertigbau-Scorpione untergliedern sich in drei Charakterbereiche. Während die zwei sportlichen Tourenmodelle ohne Motor ausgestattet sind, fahren die zwei Pendlermodelle mit dem SHIMANO-Motor Steps E8000 und der gekoppelten Hydraulikbremse TEKTRO Augria. Die zwei Komfortmodelle verfügen über den SHIMANO-Motor Steps E5000 und eine vollautomatische 8-Gangschaltung Nexus Di2.

Aber was alle Modelle gemeinsam haben ist der hochwertige Aluminiumrahmen, der ROCKSHOX-Dämpfer, die bei den Rädern von HP Velotechnik einzigartige Federung sowie den ErgoMesh-Liegeradsitz, der in der Standard- und XL-Größe verfügbar ist.

Zu der weiteren Ausstattung der Special-Edition Serie gehören außerdem noch Gepäckträger, Dreirad-Spezialschutzbleche, Rahmenschloss, Parkbremse, Handauflagen, Kopfstütze, ein großer Rückspiegel von BUSCH&MÜLLER, die SCHWALBE-Reifen Marathon Plusund Dreirad-spezifische Entwicklungen wie Regenschutzhusse, Wimpel und Trinkflaschenhalter samt Flaschen. 

Laut Paul Hollants sprechen sie damit nicht nur die Kunden, sondern auch Händler an, die sich mit Liegerädern befassen wollen, jedoch in der komplexen Marterie der Spezialanfertigung nicht beheimatet sind.

Den Manufaktur-Charakter verlieren die Fertigbau-Scorpione allerdings nicht: jedes Modell der Serie wird in Kriftel handgefertigt.

Die Special-Edition Reihe wird erstmalig für Kunden und Händler auf der Fahrradmesse Eurobike (4. – 7. September 2019) am Stand von HP Velotechnik im Foyer Ost (FO 103) zu sehen sein.

Veröffentlicht von Gerald Hirsch am Mo, 09/02/2019 - 18:27